Heinrich Gebhardt und Felix Dietrich neue Schützenkönige

Der Schützenverein Mitterode 1927 e.V. richtete am Sonntag, den 11.08.19 sein diesjähriges Königsschießen auf dem Schießstand der Schützengilde Sontra aus.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen begrüßte der 1. Vorsitzende Manfred Wilhelm die Mitglieder des Vereins, die Abordnungen vom Bergknappenverein Kupferschieferbergbau Sontra, der Freiwilligen Feuerwehr Hosbachtal, die Vereinsgemeinschaft Süß, der Schützengilde Sontra, dem SV Aue und dem SSV Heldra, recht herzlich. Dann gab er das Wort an den Schießsportleiter Hans-Jürgen Wieschollek, der den Ablauf des Schießens bekannt gab.
Es wurde um folgende Pokale und Scheiben geschossen: Wanderpokal der Mitteröder Vereine, bei dem auch die 2. bis 3. platzierten Starter einen Pokal erhielten. Einen Gästepokal, unter den anwesenden Gästen ausgeschossen, bei dem auch hier die 2. und 3. Plätze honoriert wurden. Die Schützen des SSV Heldra schossen um eine Ehrenscheibe, die Vereinsgemeinschaft Süß schoss eine Ehrenscheibe und ihren Schwanzkönig aus.

Nach Auslosung der Startreihe wurde ab 13.00 Uhr das Königshaus ermittelt.
Es dauerte 76 Min. als nach dem 101. Schuss bei Heinrich Gebhardt die Krone fiel und er neuer Schützenkönig des SV Mitterode für ein Jahr ist. Mit dem 123. Schuss und 78 Minuten traf Tobias Aldinger die richtige Stelle, er ist damit 1. Ritter. Das Schießen um den 2. Ritter dauerte 65 Min. und 80 Schuss als Björn Strube als 2. Ritter feststand. Somit war das Königshaus 2019 komplett. 
Neuer Jugendkönig ist Felix Dietrich, hier wurde mit dem Luftgewehr auf Scheiben geschossen. Beim Schnupperschießen für Schüler mit dem Luftgewehr, gewann Lena Dietrich mit 194 von 200 Ringen. 
Um den Wanderpokal der Mitteröder Vereine schossen 10 Mannschaften. Aus diesem Schießen ging die Familienbande Simon mit 130 Ringen als Sieger hervor. Ihnen folgten auf Platz 2 das Frauenteam Heldra mit 121 Ringen und auf dem 3. Platz das Herrenteam Heldra mit 115 Ringen. 
Beim Gästeschießen der Herren siegte Rachid Fidjel mit 27 Ringen und verwies damit Bernd Bodenstein mit 24 Ringen und Jörg Brandau mit 22 Ringen auf die Plätze 2 und 3. Bei den Damen belegte Francis Blind den 1. Platz mit 28 Ringen vor Christine Fischer mit 26 Ringen und Daniela Aldinger mit 23 Ringen.

Auch in diesem Jahr wurde der Vereinsgemeinschaft Süß eine Besonderheit zu teil, sie durften nach dem offiziellen Königsschießen des SV Mitterode freistehend auf 50m auf eine aufgehängte Wurfscheibe schießen. 12 Teilnehmer mit besonderem Gemeinschaftssinn lieferten sich einen spannenden Wettkampf aus dem Jörg Brandau, nach 4-maligem Stechen gegen Christel Wilhelm und Alex Petker, als Schwanzkönig hervor ging. Die Ehrenscheibe für die Vereinsgemeinschaft Süß gewann Jürgen Wilhelm mit 10 Ringen nach Stechen gegen 4 weitere Schützen. Die Ehrenscheibe für den SSV Heldra, gestiftet von Heinrich Müller, gewann Otto Simon nach Stechen mit 9 Ringen vor Jürgen Wilhelm der 6 Ringe erzielte.

Folgende Mitglieder des Vereins wurden geehrt:
Der Ehrenkreisschützenmeister des Schützenbezirks 13 Eschwege Hans-Jürgen Wieschollek übergab das Protektorabzeichen des DSB in Silber an Heinrich Müller. Der 1. Vorsitzende Manfred Wilhelm ernannte Frau Hildegard Wilhelm zum neuen Ehrenmitglied.

Danach wurde die Siegerehrung der Pokalsieger, Ehrenscheibengewinner und die Proklamation der neuen Königshäuser vom 1. Vorsitzenden und dem Schießsportleiter 
Hans-Jürgen Wieschollek vorgenommen.

Der 1. Vorsitzende Manfred Wilhelm wünschte den Gewinnern und den neuen Würdenträgern des Vereines alles Gute. Er bedankte sich bei allen Helfern für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung. Sein Dank ging auch an die Schützengilde für die Bereitstellung der Räumlichkeiten zu dieser Veranstaltung.

Mit freundlichem Schützengruß
- Der Vorstand –